Diagnose und Therapie bösartiger Erkrankungen

Krebs gehört zu einer der häufigsten Erkrankungen und Todesursachen in Deutschland. Jährlich erkranken auch im Kreis Viersen viele Menschen neu an Tumoren, auch weil die Lebenszeiterwartung der Menschen gestiegen ist. Durch den medizinischen Fortschritt der letzten Jahre sind die Heilungsaussichten und Behandlungserfolge von Krebserkrankungen dagegen deutlich verbessert worden.

Voraussetzung ist, dass die Diagnostik und Therapie der bösartigen Erkrankungen von Spezialisten fachübergreifend durchgeführt wird. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass Strukturen der interdisziplinären, vernetzenden Zusammenarbeit diesen Behandlungserfolg nachhaltig steigern. Auch neuartige oft multimodale Therapiekonzepte führen zu erheblich verbesserten Behandlungsergebnissen.

Neben den klassischen Behandlungsformen wie Strahlentherapie, Chirurgie und Chemotherapie, sind inzwischen zielgerichtete Behandlungsmöglichkeiten wie Small molecules und Monoklonale Antikörper nahezu bei jeder Krebserkrankung in die Behandlungsmöglichkeiten integriert. Diese verbesserten und vielfältigen Behandlungswege erfordern die richtige und oft persönliche Koordination in einem Zentrum.

 

Das Onkologische Zentrum Viersen (OZV) basiert auf einer engen Kooperation zwischen dem Allgemeinen Krankenhaus Viersen mit seinen onkologisch tätigen Fachbereichen sowie mit den Kooperationspartnern.

Hier werden Krebserkrankungen ganzheitlich und fachübergreifend behandelt. Im Onkologischen Zentrum und bei den Kooperationspartnern arbeiten Fachärzte aller an den Tumortherapien beteiligten Disziplinen , speziell ausgebildete Pflegekräfte, Ernährungsberater, Physiotherapeuten, Sozialarbeiter und Seelsorger zusammen.

OZV Fachdisziplinen AKH Viersen:

Ihre Karriere beim AKH-Viersen

Jetzt Stellenangebote ansehen und bewerben

Entdecken Sie spannende Aufgaben, nette Kollegen und
TOP Arbeitsbedingungen mit idealen Aufstiegschancen im AKH-Viersen.