Endoprothetischer Gelenkersatz

Bei verschleiß- oder unfallbedingter Arthrose mit schmerzhafter Funktionsbeeinträchtigung der großen Gelenke oder auch im Rahmen rheumatischer Erkrankungen kommt nach Ausschöpfung aller konservativer Maßnahmen der endoprothetische Gelenkersatz zum Einsatz.

Im Rahmen einer individuellen Beratung stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Operationsverfahren vor, die angepasst an Ihre individuellen Bedürfnisse und Lebensumstände in Frage kommen. Ziel eines operativen Gelenkersatzes ist die Wiederherstellung der Funktion und Schmerzreduktion, welche mit einer Aktivitätssteigerung und Verbesserung der Lebensqualität einhergeht.

Unsere Abteilung verfügt über eine große Erfahrung und Expertise in der Endoprothetik des Schulter-, Knie- Hüft- und Ellenbogengelenkes.

Schultergelenk

Unterschiedliche Erkrankungen und Verletzungen des Schultergelenkes können eine Arthrose verursachen und die Implantation einer Schulterendoprothese erforderlich machen. Dies kann sowohl ältere aber auch jüngere Patienten betreffen.

Auch nicht rekonstruierbare Oberarmkopfbrüche, insbesondere solche mit einer Beteiligung der Gelenkfläche, können in unserer Abteilung routiniert mit einer Schulterprothese versorgt werden.

Abhängig vom vorliegenden Krankheitsbild kommt ein Oberflächenersatz, eine anatomische, oder eine sog. inverse Prothese zum Einsatz. Da die spätere Funktion der Prothese entscheidend vom Zustand der Rotatorenmanschette abhängig ist, muss vor der Operation der Status der Rotatorenmanschette mit Hilfe eines MRT geklärt werden. Zur Anwendung kommen verschiedene moderne Implantate, welche dem jeweiligen Erkrankungsbild angepasst sind.

Kniegelenk

Für den Ersatz des Kniegelenkes stehen uns unterschiedliche moderne Implantate zur Verfügung. Sowohl teilweiser Gelenkersatz (Schlittenprothese) als auch kompletter Ersatz des Kniegelenkes ist möglich. Bei Vorliegen von Allergien gegen Metalle kommen speziell beschichtete Prothesen zum Einsatz. Die optimale Positionierung der Knieprothese ist sowohl für die Funktion als auch für die Langlebigkeit der Prothese von entscheidender Bedeutung. Daher werden Knieprothesen in unserem Hause mittels computergestützter Navigationstechnik implantiert.

Hüftgelenk

Die Implantation der Hüftendoprothesen erfolgt weichteilschonend mit möglichst kurzen Hautschnitten. Die Verankerung der Prothesenanteile im Knochen wird individuell zementiert oder in zementfreier Technik durchgeführt. Auch bei einer Schenkelhalsfraktur muss – je nach Patientenalter, Knochenstruktur und Dislokation der Fraktur – eine Hüftgelenk Teil- / Endoprothese implantiert werden. Auch diese Operation wird in unserer Klinik rund um die Uhr routinemäßig mit großer Erfahrung durchgeführt.

Ellenbogengelenk

Stark fortgeschrittene Arthrosen oder rheumatische Erkrankungen können die Funktion des Ellenbogengelenkes derart beeinträchtigen, dass die Lebensqualität stark abnimmt. Ist ein solcher Zustand erreicht, der auf konservative Verfahren nicht mehr hinreichend anspricht, kann eine Ellenbogenprothese zu einer deutlichen Funktionsverbesserung und Schmerzreduktion führen. Eine Besonderheit der Ellenbogenprothese ist die lebenslang einzuhaltende Belastungslimitierung, die mit der speziellen Prothesenverankerung im Knochen zusammenhängt.

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne im Rahmen eines persönlichen Gespräches.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Abteilung ist die Diagnostik und Therapie bei Prothesenkomplikationen. Es werden daher regelmäßig komplexe Revisions- und Wechseleingriffe von beispielsweise gelockerten Prothesen durchgeführt.

Aufgrund der interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen des Hauses ist es auch möglich, Patienten mit Begleiterkrankung mit einer Endoprothese zu versorgen.

Nach der Operation erfolgt eine frühzeitige Mobilisation und Krankengymnastik in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Reha Viersen GmbH.

Im Anschluss an den stationären Aufenthalt erfolgt in der Regel eine ambulante oder stationäre Anschlussheilbehandlung. Die hierzu notwendigen Anträge werden unsere geschulten Mitarbeiter frühzeitig gemeinsam mit Ihnen ausfüllen, so dass eine direkte Weiterbehandlung erfolgen kann.

Ihre Karriere beim AKH-Viersen

Jetzt Stellenangebote ansehen und bewerben

Entdecken Sie spannende Aufgaben, nette Kollegen und
TOP Arbeitsbedingungen mit idealen Aufstiegschancen im AKH-Viersen.

Aktuelles aus dem AKH Viersen

Alle Beiträge
11.06.2021 besucherregelung-akh

Geänderte Besuchsregelung ab 11.06.2021

Ab sofort sind Patientenbesuche im AKH Viersen wieder möglich. Es gelten folgende Regelungen: Jeder Patient kann täglich einen Besucher für maximal eine Stunde empfangen. Bitte sprechen Sie sich untereinander ab. Die Besucher werden am Eingang erfasst. Besuche sind zwischen 14:00 und 16:00 Uhr möglich. Zutritt nur für…

07.04.2020

Über 1000 Masken für das AKH!

Es ist kaum zu glauben! „Diese Unterstützung ist einfach beeindruckend!“, betonen auch die Geschäftsführer Dr. Thomas Axer und Kim-Holger Kreft. Eine Woche nach dem Start des Aufrufes sind über 1000 selbstgenähte Masken im AKH Viersen eingegangen.

12.02.2020

3. Viersener Onkologietag:
11. März 2020 – 15:30 bis 20:00 Uhr

Auch wenn wir bisher noch keinen nachgewiesenen Fall zu verzeichnen haben, wollen wir – wie andere Krankenhäuser und die Krankenhausgesellschaft NRW auch – den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (RKI) folgen und vorsorglich und präventiv größere Veranstaltungen derzeit nicht durchführen.

Der 3. Viersener Onkologietag wird bei Besserung der Gesamtlage entsprechend der RKI-Maßgaben nachgeholt. Hierzu werden wir selbstverständlich rechtzeitig einladen.

03.01.2020 Dr. Frank Wenserski AKH Viersen

Patientenseminar zum Thema Pneumonien am 06. Januar 2020

Patientenseminar zum Thema: „Pneumonien: Diagnose und Differentialdiagnostik der Lungenentzündung aus radiologischer Sicht“ Termin: Montag, 06. Januar 2020, 17:00 – 18:30 Uhr Ort: Konferenzraum der Kinderklinik St. Nikolaus am AKH Viersen, Hoserkirchweg 63, 41747 Viersen Referent: Dr. med. Frank Wenserski| Chefarzt Institut für diagnostische Radiologie und Neuroradiologie   Der Eintritt ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht […]

17.12.2019 Bistro La Vie Logo – AKH Viersen

Neueröffnung des Bistro La Vie

Pflege und Heilung in einer Wohlfühlatmosphäre – im AKH Viersen machen wir das möglich. In unserem neuen Eingangsbereich lädt das erst kürzlich eröffnete Bistro La Vie als zentraler Treffpunkt zum Verweilen ein.